Ohne Öl geht es nicht

30 Nov 4:34 pm

Motoröl ist ein wichtiger und auch wesentlicher Bestandteil eines Autos. Egal, ob dieses nun erst ein Jahr alt ist, oder schon 50 Jahre fährt, Motoröl wird immer gebraucht und sollte auch richtig verwendet werden. Es ist der Schmierstoff, der dafür sorgt, dass der Motor, das Getriebe und die Hydraulik richtig funktionieren und diese schmieren. Zu den Motorölen gehören auch im weitesten Sinne die Zweitaktöle mit dazu. Auch Schmieröle werden mit einbezogen. Die Sorten der verschiedenen Öle sind jedoch für manchen Anfänger schwierig auseinanderzuhalten und manchmal kann dies zur Folge haben, dass falsches Motoröl verwendet wird. Read more…

Kommentare deaktiviert für Ohne Öl geht es nicht |  Kommentieren

Mit dem Auto in den Winter

28 Nov 10:43 pm

Salz, Schnee, Glätte. Zugefrorene Scheiben, zu wenig Scheibenfrostschutzmittel oder aber die falschen Reifen. All dies kann im Winter fatal sein und dafür sorgen, dass das Fahren mit dem Auto zu einer Tortour wird. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, sich vor dem Winter Gedanken darüber zu machen, welche Vorkehrungen für den Winter getroffen werden müssen.

Da wären zunächst einmal die Reifen. Winterreifen oder Ganzjahresreifen sollten nicht nur dem Fahrzeug ideal angepasst sein, sondern auch genügend Profil aufweisen, dass es hier zu keinerlei Probleme kommt. Read more…

Kommentare deaktiviert für Mit dem Auto in den Winter |  Kommentieren

Richtiges Zubehör für mehr Reisekomfort im Auto

24 Nov 10:45 am

Ein eigenes Auto besitzen trotz steigenden Benzin- und Dieselpreisen immer mehr Personen. Dieses verwundert auch kaum, da es sich hierbei um eines der komfortabelsten und schnellsten Verkehrsmittel handelt. So gibt es nicht nur Haushalte, die das Auto als reinen Nutzgegenstand betrachten und lediglich die Funktionalität schätzen. Viele Fahrzeughalter stecken nicht nur jede Menge Geld sondern auch viel Zeit in den eigenen Wagen und rüsten diesen ganz individuell mit diversem Autozubehör auf.

Mittlerweile gibt es für fast jedes Fahrzeugmodell diverses Zubehörteile, mit denen man nicht nur die Optik- sondern auch den Komfort im Innenraum auf ein höheres Level bringt. Hier fällt nicht selten der Begriff Car Multimedia. Mit diversen Komponenten lässt sich heute so gut wie jeder Wagen mit relativ günstigen Soundsystemen aufrüsten. Wer jedoch nur das beste verbauen möchte, kann aber auch zu High End Produkten greifen, mit denen die Fahrgastzelle fast schon zum Wohnzimmer wird. Read more…

Kommentare deaktiviert für Richtiges Zubehör für mehr Reisekomfort im Auto |  Kommentieren

Da muss doch mehr gehen!

21 Nov 11:41 am

Da muss doch mehr gehen

Tuning bedeutet nicht, dass man etwas besser macht, sondern, dass man es besser abstimmt. Im Englischen meint dieses Wort auch das Stimmen einer Gitarre oder eines Konzertflügels, nicht etwa das Aufziehen lauterer Saiten oder das Verstärken des Holzes, aus dem der Corpus besteht. Ist von Autotuning die Rede, ist neben einer besseren optischen Erscheinung meist auch das Erreichen einer höheren Leistung oberstes Ziel, und zwar insofern, als man versucht, aus dem Fahrzeug das Beste herauszuholen. Hier geht es also auch um das bessere Abstimmen: Der physikalischen, mechanischen oder auch elektronischen Parameter von Motor, Getriebe, Karosserie und Fahrwerk. Hier lässt sich viel erreichen, aber auch viel herumpfuschen.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Da muss doch mehr gehen! |  Kommentieren

Der VW-Bus – Die Geschichte ohne Ende

19 Nov 11:28 am

Der VW-Bus – Die Geschichte ohne Ende

Eigentlich heißt er VW Transporter, werksintern nennt man ihn noch manchmal VW Typ 2, wobei VW Typ 1 der Käfer war, denn diese beiden Zivilfahrzeuge waren die ersten, die Volkswagen überhaupt baute. Transporter oder Typ 2, das sind ja nun nicht gerade Namen, in denen sich gut Metaphern mischen lassen. Trotzdem wurde der VW-Bus zum Symbol einer Bewegung, als die Hippies ihn sich als ihr Lieblingsfahrzeug erkoren, mit dem man auch nach Indien fahren konnte. Dass dabei auch etliche auf der Strecke geblieben sind, mag zum Teil auf die noch unausgereifte Technik der oft bunt bemalten Kleinbusse zurückzuführen gewesen sein, aber auch menschliches Versagen dürfte in Einzelfällen eine Rolle gespielt haben.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Der VW-Bus – Die Geschichte ohne Ende |  Kommentieren

Funktionsweise des Hauptbremszylinders

17 Nov 9:34 am

Funktionsweise des Hauptbremszylinders

Jedes Fahrzeug, auch der Audi 100, dessen Bremsanlage über hydraulischen Druck betrieben wird, hat einen Hauptbremszylinder eingebaut, der auch oft als HBZ abgekürzt wird. Der Hauptbremszylinder erzeugt den Druck in der Bremsleitung und den Bremsschläuchen, indem sein kleiner Kolben verschoben wird, wenn man auf das Bremspedal tritt. Wenn man das Pedal wieder loslässt bzw. den Fuß davon herunternimmt, wird der Kolben durch eine kleine, aber starke Feder wieder in seine ursprüngliche Position zurückgeschoben, der Druck in den Leitungen lässt nach, und die Bremswirkung hört auf.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Funktionsweise des Hauptbremszylinders |  Kommentieren

Bremsen selbst warten

15 Nov 10:12 am

Bremsen selbst warten

Es ist ganz klar, dass die meisten Fachwerkstätten ihren Kunden generell davon abraten, sich um ihre Bremsen im Mercedes Benz A-Klasse selber zu kümmern. Immerhin ist die Bremsanlage lebenswichtig; funktioniert hier ein teil nicht, kann das für den Fahrer und auch alle anderem an der jeweiligen Situation beteiligten Verkehrsteilnehmer lebensgefährlich werden.
Wer aber ein wenig Ahnung von der Materie und einen geeigneten Platz hat, um Wartungen an seinem Kfz selbst durchzuführen, der kann das Auswechseln von Bremsscheiben oder Bremsbelägen bei seinem Auto ruhig selbst in Angriff nehmen, denn das gehört zu den technisch weniger anspruchsvollen Arbeiten am Auto, es muss nur mit äußerster Sorgfalt vorgegangen werden.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Bremsen selbst warten |  Kommentieren

Läuft wie geschmiert

13 Nov 8:26 am

Läuft wie geschmiert

Damit ein Motor lange lebt, ist es wichtig, die Schmierung und Kühlung immer im Auge zu behalten. Deswegen werden auch die Warnanzeigen für das Nachlassen des Öldrucks und die Temperatur des Kühlwassers nie aus der Mode kommen, egal, wie viele futuristisch anmutende Details und Extras moderne Hersteller im Cockpit noch verbauen werden.
Damit ein Fahrzeug läuft wie geschmiert, muss nicht nur ausreichend Motoröl im Ölkreislauf unterwegs sein, sondern man muss auch darauf achten, das richtige Öl zu verwenden und in regelmäßigen Abständen das Öl zu wechseln.

Der Schmierfilm darf nicht abreißen

Auch die Qualität von hochwertigem, synthetischen Motoröl lässt nach, wenn es eine Weile durch die Ölleitungen und Kanäle des Motors gepumpt wurde. Neues Motoröl besteht aus langen Molekülketten. Wie lang, und wie stabil diese Ketten sind, liegt auch an der Art des Öls, und daraus unter anderem erklären sich auch die Preisunterschiede verschiedener Öle.
Durch die Hitze und den Druck während des Betriebes brechen die Molekülketten des Öls mit der Zeit auseinander, und dadurch verliert der Schmierfilm an Qualität. Darum ist es ein Irrtum, dass Altöl ebenso gut schmieren würde wie Neues, so lange noch genug davon vorhanden ist. Neues Öl hat eine Farbe wie Honig. Schon nach kurzer Zeit wird es erst dunkler und dann schwarz.

Gutes Öl für gute Motoren

Wer einen teuren Wagen fährt, sollte beim Öl nicht sparen. Mit gutem 10 W 40 oder 15 W 40 Öl vom Markenhersteller macht man im Normalfall nichts verkehrt. Diese Öle entsprechen den hohen Qualitätsrichtstufen und sind nicht zu dünn. Es gibt manche Motoren, die bei der Verwendung von zu dünnem ÖL einen höheren Kraftstoffverbrauch haben, zum Beispiel den BMW Z1. Darum schwören Fahrer, die nicht gleich die Longlife Öle des Herstellers verwenden, auf 10 W 40 oder 15 W 40 Öl von bekannten Herstellern wie Castrol oder Liqui Moly, auch, wenn die ein wenig mehr kosten als No Name-Produkte.

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de

Kommentare deaktiviert für Läuft wie geschmiert |  Kommentieren

Ist Lancia noch zu retten?

11 Nov 5:23 pm

Ist Lancia noch zu retten?

Bei aller Liebe: Die Glanzzeit der italienischen Automarke Lancia scheint lange vorbei zu sein. Seit Jahren liest man über rückläufige Verkaufszahlen, der Marktanteil wird immer kleiner und brach allein im letzten Jahr in Deutschland um mehr als die Hälfte ein. Woran liegt es, dass Lancia so wenig Autos verkauft? Immerhin geht es hier um eine Marke, die mehr als ein halbes Jahrhundert lang Fahrer durch technische Finessen, innovatives Design und Detailverliebtheit begeisterte, die in den zwanziger Jahren den Tiefbettrahmen erfand, in den Siebzigern Rallye Geschichte schrieb und sich bis heute einer besonders loyalen Fangemeinde rühmen kann, die aber vor allem den Klassikern die Treue hält.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Ist Lancia noch zu retten? |  Kommentieren

Informationsflut im Cockpit

09 Nov 10:52 am

Informationsflut im Cockpit

Moderne Auto s sind sehr mitteilungsbedürftig. Der Fahrer kann zu jedem Zeitpunkt die verschiedensten Daten von Armaturen und Anzeigetafeln ablesen und daran nicht nur erkennen, ob sich das Auto wohl fühlt, sondern auch, wo er sich gerade befindet, ob alle Türen geschlossen sind und welcher Insasse seinen Gurt noch nicht korrekt angelegt oder geschlossen hat. Neben zahlreichen neueren Funktionen, die sich in früheren Modellen rein technisch gar nicht verwirklichen ließen und die schon darum niemand brauchte, fehlen natürlich auch die traditionellen Anzeigen wie Uhrzeit, Geschwindigkeit oder Kühlwassertemperatur nicht.

Read more…

Kommentare deaktiviert für Informationsflut im Cockpit |  Kommentieren