25 Jahre Lexus

22 Jan 9:26 am
Lexus LS 400 (1989)

Vor genau fünfundzwanzig Jahren präsentierte sich die Automobilmarke Lexus zum ersten Mal auf der Detroit Auto Show. Dort hatte die Acht-Zylinder Luxuslimousine LS 400 auf der ersten NAIAS ihre Premiere. Die hochwertige Fahrkultur ist inzwischen zum Markenzeichen geworden.

Alle Jahre wieder
Die NAIAS, Abkürzung für North American International Auto-Show, die kurz auch Detroit Auto Show genannt wird, findet jedes Jahr in der zweiten und dritten Januarwoche statt. Sie ist in den USA die größte Ausstellung ihrer Art und lädt im Combo-Center von Detroit das Publikum zum Besuch ein. Zwei Pressetage, zwei Tage für Fachbesucher und neun Messetage für Jedermann locken Hunderttausende Interessierte an. Die NAIAS hat eine große Bedeutung im Bereich der Automobilindustrie, dort erfolgt die jährliche Verleihung einer Auszeichnung für das “Nordamerikanische Auto des Jahres”. Vor fünfundzwanzig Jahren fand die Detroit Auto Show zum ersten Mal statt, damals schaute die ganze Welt auf die Premiere der Automarke Lexus.

Fahrkultur vom Feinsten
Bereits sechs Jahre zuvor war der Anstoß für die Entstehung der Edelmarke durch Eiji Toyota gegeben worden, 1985 wurden die ersten Prototypen gebaut. Das Entwicklungsteam mit seinen Ingenieuren hatte die Aufgabe, keine Standard-Lösungen zu verwenden, sondern neue Maßstäbe zu setzen. Sechs Jahre nach der Idee und nach anderthalb Milliarden Investitionen in die Entwicklung war der Lexus LS 400 serienreif. Innerhalb kürzester Zeit wurde Lexus zum Anbieter im Premiumbereich, der sein Vollsortiment mit ausgezeichnetem Kundenservice anbietet. In den USA wurde sie zur absatzstärksten Premiummarke. 1990 begann die japanische Automobilmarke mit ihrem Vertrieb in Deutschland und eroberte die Märkte weltweit. Lexus steht für makellose Verarbeitung, Zuverlässigkeit, innovatives Fahrsystem und ein perfektes Fahrerlebnis.

Bis ins Detail

Im Jahr 1990 bot Lexus bereits eine Neuwagen-Garantie von 36 Monaten oder 100.000 Kilometern. Eine Mobilitätsgarantie mit Reiseorganisation und Pannendienst wurde angeboten, was aber kaum ein Kunde in Anspruch nehmen musste. Lexus holte sich den ersten Rang bei den zuverlässigsten Automobilmarken. Immer wieder kam die japanische Marke mit Innovationen und wurde 1998 mit dem RX zum Vorreiter bei den SUVs im Premium-Bereich. Das Coupé in Cabrio-Form, der SC 430, wurde zur Jahrtausendwende der Maßstab der luxuriösen Zwei-und-Zwei-Sitzer, die über ein elektrisches Hardtop verfügen. Weltweit verkauften sich die Autos der Edel-Marke insgesamt über 6,5 Millionen Mal, im anspruchsvollen europäischen Raum sind es bereits über eine halbe Million Fahrzeuge.

Umweltfreundlich und sportlich
Im Bereich der Hybrid-Entwicklung tat sich bei der Premiummarke schon immer was. 2005 kam mit dem RX 400 H der erste SUV mit Hybridantrieb auf den Markt. Inzwischen kommt die Vollhybrid-Technologie in allen Baureihen zum Einsatz. Im Jahr 2013 hatte Lexus einen Anteil von 94 Prozent bei den verkauften Hybridfahrzeugen. Auch im Bereich Design und Sportlichkeit hat die Nobelmarke einiges zu bieten. 2005 wurde die Linie L-Finesse eingeführt, im Jahr 2007 folgten die sportlichen F-Varianten. Der ISF war das erste dieser dynamischen Modelle und brachte mit seinem V 8-Motor eine Leistung von 460 PS. 25 Jahre nach der Premiere in Detroit zeigt sich Lexus im Jahr 2014 wieder auf der NAIAS und präsentiert die Erstvorstellung seiner RC-F-Sport-Variante. Fahrwerksoptionen und besondere Designelemente zeichnen die aktuellen F-Sport-Versionen von Lexus aus.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Lexus

Kommentare sind geschlossen