Autoreparatur: Auspuff selbst reparieren

29 Jun 8:58 am

Zwei Hauptaufgaben des Auspuffs sind die Ableitung der Verbrennungsabgase aus dem Fahrzeug und die Dämpfung der Druckstöße, die bei der explosionsartigen Verbrennung in den Brennräumen entstehen, um die Schallemission zu reduzieren.

Woraus genau besteht eigentlich die Auspuff-Anlage bei meinem Auto? Die Bestandteile eines gängigen Pkw sind in Richtung des Abgasstroms:

Abgaskrümmer

Hosenrohr

Katalysator

Mittelschalldämpfer (Vorschalldämpfer)

Endschalldämpfer

Endrohr.

Der Auspuff besteht aus einem Abgaskrümmer, aus dem Hosenrohr, das sich zwischen dem Krümmer und dem Katalysator befindet. Dann gibt es bei dem Auspuff noch einen Mittelschall- und Endschalldämpfer und das Endrohr. Das Endrohr ist der Teil, den wir bei einem Fahrzeug von außen so sehen können.

Die Bauteile der Auspuffanlage werden mit dem Auspuffrohr verbunden. An bestimmten Stellen zwischen den Bauteilen sind die Rohre ineinander gesteckt. Mit einer Rohrschelle werden sie befestigt und abgedichtet. Aus Kostengründen werden moderne Auspuffanlagen bei Neuwagen als Einzelteil eingebaut, das heißt, die Rohre zwischen den Bauteilen (Katalysator, Schalldämpfer) sind fest miteinander verschweißt. Zum Austausch einzelner Komponenten müssen die Rohre abgesägt werden. Die Ersatzteile werden wieder mit Rohrschellen befestigt. Auspuffrohre werden bei Straßenfahrzeugen unter dem Fahrzeug bis hinter die Personenkabine verlegt, um ein Vordringen der Abgase zu den Insassen zu verhindern.

Und was benötigt man um einen defekten Auspuff selber reparieren zu können? Zuerst einmal ist es wichtig das richtige Werkzeug und die passenden Ersatzteile zu haben. Hier benötigt man Schraubenschlüssel, -dreher und Ratsche sowie diverse Schellen und Gummihalterungen. Etwas Spray um den Rost an den Schrauben zu lösen und eine Hebebühne um gut an den Auspuff zu kommen. Nun noch spezielle Schutzkleidung um keinerlei Schmutz in die Augen zu bekommen und Zeit um nun in Ruhe den Auspuff selber zu reparieren.

Zuerst wird das Fahrzeug auf der Hebebühne angehoben und die Muttern der Auspuffbefestigungsschellen werden gelöst. Der Endschalldämpfer wird in den meisten Fällen von mehreren Gummis gehalten, die man abziehen muss und die Teile des Auspuffs werden dann auseinander gezogen. Wenn alles gelöst ist und die Teile auseinander gezogen sind, dann hält man den alten Auspuff schon in den Händen. Nun den neuen Auspuff mit dem alten Auspuff vergleichen, die Steckverbindungen und Dichtflächen mit Auspuff-Paste einschmieren, ineinander stecken und mit den Gummis an der Auspuffhalterung befestigen. Dann die Schellen wieder dran und diese befestigen. Wichtig ist es hierbei darauf zu achten, dass das Endrohr und der Auspuff nicht an die Karosserie stoßen. Auch ist es wichtig, das der Auspuff beim austauschen nicht heiß ist und das man die richtigen Muttern hat, sonst lösen sich diese wieder.

Tags: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen