BMW Individual 760Li Sterling – das Sondermodell in glanzvollem Silber

29 Okt 11:43 pm

BMW 760Li Sterling ROBBE BERKING
Mit dem versilberten BMW Individual 760Li Sterling ist es der Veredelungsabteilung des deutschen Fahrzeugherstellers in Kooperation mit der Silbermanufaktur ROBBE & BERKING gelungen, den ohnehin schon luxuriösen Zwölfzylinder in ein teures aber um so nobleres Unikat zu verwandeln. Das edle Silber verleiht dem Exterieur und dem Interieur dieser Luxuskarosse einen unvergleichlichen Glanz.

Der BMW-Sterling – Luxus ohne zu protzen

Spätestens auf den zweiten Blick sind am Grill, an den Türgriffen und an den Dekorleisten der Meisterstempel und die Punzzeichen Halbmond und Krone zu erkennen. Obwohl die Niere, die Heckleiste, das seitliche Zierelement sowie die Endrohrblende aus massivem Sterling-Silber bestehen, wirkt das Auto jedoch keinesfalls protzig. Der Unterschied zu poliertem Aluminium oder Chrom ist auf den ersten Blick für Laien kaum zu bemerken. Der warme Silberglanz fällt nur wahren Kennern sofort ins Auge.

Ist der 760Li mit einem Grundpreis von knapp 150.000 Euro auch ohne individuelle Veredelung schon der stärkste und teuerste BMW, werten ihn 12 Kilo massiven 925er Sterlingsilbers noch zusätzlich auf. Der Kaufpreis des BMW Individual 760Li Sterling wird, so dieses Unikat denn veräußerlich wäre, laut BMW-Sprecherin Suzana Kolundzic auf etwa 320.000 Euro beziffert. Damit ist er das wertvollste Exemplar, das jemals die Münchner Manufaktur verlassen hat. In den Handel kommt dieses Exklusiv-Modell indes nicht. Stattdessen tritt es demnächst eine Rundreise über diverse Messen an.

Exklusive Innenausstattung – wertvolles Metall und edles Leder

Für den Innenraum wurde nicht weniger tief in die Silberschatulle gegriffen als für das Äußere. Sowohl für die kunstvoll gearbeiteten Türgriffe als auch für sämtliche Dekorleisten kam massives Sterlingsilber zum Einsatz. Die Fertigung erfolgte in einer der ältesten und schwierigsten Silberschmiedetechniken, der Martelé-Technik, bei der das Metall mithilfe eines Hammers bearbeitet wird. Die über dem Mitteltunnel im Fond thronenden beiden Silberbecher und die dazugehörige Silberkaraffe sind Maßfertigungen.

A- und B-Säule, Türeinstieg und Sonnenblenden wurden mit exklusivem aromabraunen Merino Feinnarbe-Leder verkleidet. Die Oberfläche der Sitze besteht ebenfalls aus diesem Material. Die Ränder stechen durch Absetzungen in Opalweiß hervor. Die Kopfstützen zeigen, gleichfalls in Weiß, den Halbmond und die Krone, das seit 1888 übliche einheitliche Silberzeichen für Deutschland.

BMW Individual – hier werden Kundenträume wahr

Bereits seit mehr als 20 Jahren bietet BMW Individual die Individualisierung von BMW-Fahrzeugen auf höchstem Niveau. Ob erlesene Farben oder das Materialdesign, hier werden den Kunden Wünsche erfüllt, die deutlich über die Möglichkeiten der Serienangebote hinausgehen. Das Angebot gliedert sich in zwei Bereiche – die “BMW Individual Manufaktur” und die “BMW Individual Kollektion“. Während die BMW Individual Kollektion auf einzelne BMW-Baureihen abgestimmte Ausstattungsangebote wie exklusive Lacke, hochwertige Lederausstattungen und Interieurleisten umfasst, bearbeitet die BMW Individual Manufaktur selbst ausgefallenste Kundenträume, sofern diese nicht den Sicherheitsanforderungen, den gesetzlichen Auflagen oder dem Markencharakter widersprechen.

ROBBE & BERING – die Profis im Silbergeschäft

Die 1874 gegründete Flensburger Silbermanufaktur ist ein reines Familienunternehmen. Der weltweit größte Hersteller silberner Bestecke wird in fünfter Generation von Oliver Berking geleitet. Die Arbeiten des Unternehmens gelten unter Kennern auf der ganzen Welt als unübertroffene Meisterleistungen der Silberschmiedekunst. So sind beispielsweise zahlreiche der besten Hotels und Restaurants mit ROBBE & BERKING Silber ausgestattet, aber auch über die Hälfte der 200 stattlichsten privaten Jachten rund um den Erdball.
FOTO: BMW

Kommentare sind geschlossen