Der Minivan Nissan Note 1.5 dCi ist ein zuverlässiger Helfer in allen Situationen

19 Mrz 10:00 am

Manchmal erscheinen Autos auf dem Markt, die sich als äußerst alltagstauglich erweisen und doch verschwinden sie recht schnell wieder. Der Nissan Note 1.5 dCi ist ein gutes Beispiel dafür. Er meistert viele Situationen und ist ein wahres Allroundtalent, leider ist er aber nur noch als Gebrauchtwagen zu bekommen.

Der Note wurde 2004 auf dem Pariser Autosalon vorgestellt, 2005 erfolgte der offizielle Verkaufsstart. Der Note basiert auf den Plattformen vom Nissan Micra und Cube. Dank einer regelmäßigen Modellpflege hat sich der Note zum Dauerbrenner im Hause Nissan entwickelt. Nur eine Variante gab es lediglich kurzzeitig. Es war der 1.5 dCi.

Der Diesel ist als Gebrauchter eine gute Empfehlung. In den alljährlichen Pannenstatistiken schafft es der Note immer wieder in die Top Ten. Die Besuche in der Werkstatt fallen äußerst sparsam aus. Der Nissan Note fühlt sich auf der Straße eben wohler und ist dort unermüdlich. Einziger Schwachpunkt ist die Batterie, die sich gerne entlädt. Stellenweise kommt es außerdem zu Defekten am Anlasser.

Der 1.5 dCi hatte den stärksten Diesel aus dem Note-Sortiment zu bieten. Der Motor leistete 103 PS mit einem maximalen Drehmoment von 240 Nm. Damit waren 180 km/h Spitze drin. Zur Serienausstattung gehörten unter anderem ein ESP, aktive Kopfstützen sowie Kopfairbags vorne und hinten. Es standen mehrere Ausstattungsvarianten zur Verfügung.

Weiterhin können sich die Verbrauchswerte sehen lassen, die mit 5,1 Litern auf 100 Kilometer zu Buche schlagen. Das Auto ist 4,10 Meter lang und hält Platz für fünf Personen bereit. Im Kofferraum lassen sich 280 Liter verstauen. Klappt man zudem die Rücksitzbank um, erweitert sich das Volumen auf 1.332 Liter. Wer einen kleinen Umzug fahren will, ist mit dem Nissan Note deshalb gut bedient. Im Innenraum des Minivans geht es ebenfalls großzügig zu. Fondspassagiere können ihr Platzangebot durch die um 17 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbare Rücksitzbank deutlich erhöhen. An praktischen Details finden sich zahlreiche Ablage- und Verstaumöglichkeiten.

Bildquelle: MJ/TR (´.w.) / Flickr

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen