Ein Kultauto fährt in die Vitrine – Mercedes-Benz GLA

23 Mai 1:10 pm
Mercedes-Benz

Der Mercedes-Benz GLA gilt als eines der Kultmodelle schlechthin im SUV-Portfolio des schwäbischen Automobilherstellers. Interessierte Modellsammler haben damit die Möglichkeit, ein Miniaturauto des GLA zu erwerben und ihr favorisiertes Automodell bei sich zuhause aufzustellen. Ermöglicht wird die Fahrt in die Vitrine durch eine Kooperation, die Mercedes-Benz gemeinsam mit den Modellbauherstellern Schuco, Herpa und Norev.

Verschiedene Miniaturformate von drei großen Markenherstellern

Für den Mercedes-Benz GLA gibt es dank der neuen Produktionsserie, die Norev, Schuco und Herpa gestartet haben, einen Platz in den Vitrinen. Die Hersteller produzieren den GLA in den Miniaturformaten 1:87, 1:43 und 1:18. Somit haben Sie die Gelegenheit, das Modell in drei verschiedenen Varianten zu erwerben. Insbesondere auf die Produktionsplanungen von Norev ist hierbei hinzuweisen. Der Hersteller aus Frankreich fertigt sämtliche Miniaturmodelle des GLA in der Relation 1:18 aus Hand – und zwar in mehr als 170 Einzelteilen. Die Modelle von Norev sind u. a. mit Sportsitzen und einem Panoramadach ausgestattet. Auch ILS und Felgendesigns der Spitzenklasse zeichnen die französischen Miniaturmodelle aus

Schuco und Herpa mit kleineren Modellen

Der GLA gilt als eines der beliebtesten Modelle überhaupt, das jemals von Mercedes-Benz fabriziert wurde. Während Norev auf ein relativ großes Miniaturmodell des SVU-Wagens von Mercedes-Benz setzt, gibt es jenes bei Schuco in der Dimension 1:43. Herpa produziert mit dem Maßstab 1:87 das kleinste Miniaturauto im Rahmen der Kooperation von Mercedes-Benz mit den Modellfabrikanten. Von der Ausstattung her stehen die Miniaturautos jenen von Norev jedoch in nichts nach. Neben den genannten Attributen kommen sie u. a. auch mit Automatikantrieb und Dachrehling daher.

Die GLA-Klasse als absolute Kultreihe von Mercedes-Benz

Bei der GLA-Klasse handelt es sich um die SUV-Reihe von Mercedes-Benz bzw. von Daimler. Regelmäßig gehen neue Modelle dieser Reihe vom Band. 2013 etwa kam der Mercedes-Benz X 156, der erst 2013 auf der IAA vorgestellt wurde. Damit sorgt der Hersteller für einen anhaltenden Kult des GLA, für den man übrigens zahlreiche Mercedes-Benz Autoersatzteile vorfinden kann. Auch dies ist ein Grund dafür, dass es diese SUV-Modellklasse in die Vitrinen geschafft hat.
Foto: ampnet

Kommentare sind geschlossen