Hybrid heißt die Zukunft

02 Jul 3:51 pm

Neuartig, effizient oder beides? Antriebskonzepte der Zukunft sind das Thema für Forschung und Entwicklung. Schon lange sind die Verbraucher neugierig, auf welche Weise in 10 Jahren unsere Autos angetrieben werden. Knapp 40% der Entwickler sehen im Hybrid-Antrieb die führende Lösung für die nächsten fünf bis zehn Jahre, das ergab eine Studie von Antriebsprüfstands-Spezialist Technogerma. 100 Fachbesucher der Stuttgarter “Automotive Testing Expo” äußerten sich zu diesem Thema. Wasserstoff wird kaum eine Chance eingeräumt (nur sieben Prozent glauben daran). “Dies entspricht auch unseren Beobachtungen. Als Prüfstandbauer kennen wir die Lastenhefte der Industrie sehr genau und damit auch alle Konzepte, die in den nächsten Jahren Marktreife erlangen werden”, sagt der Dipl.-Ing. Wolfram Klass, Vertriebsleiter von Technogerma (www.technogerma.com).

So entwickelte und testet Mercedes-Benz den Hybrid-Antrieb des S400 auf einem Technogerma-Prüfstand (speziell den Elektromotor). “Anders als in einem herkömmlichen Prüfstand, dient unser System dazu, den Elektromotor der S-Klasse zu analysieren. Abwärme und andere Einflüsse von Komponenten wie Getriebe und Verbrennungsmotor werden simuliert”, so Ingenieur Klass. Ganz schlecht schneidet die Brennstoffzelle ab, denn nur 5 Prozent sind der Meinung, dass die breite Nutzerschicht einen PKW mit solch einem Antrieb kaufen wird.

Entgegen Modellen in anderen Ländern sind die deutschen Ingenieure jedoch der Ansicht, dass eine gesetzliche Regelung längst überflüssig sei, um alternative Konzepte zu fördern. Knapp über 30% der Befragten sind für eine Gesetzgebung ähnlich der in Kalifornien, die eine Quoten für die unterschiedlichen Antriebskonzepte vorsieht. 51% möchten den Markt ohne Reglementierungen sehen. In nur wenigen Jahren sehen die Befragten einen wahrnehmbaren Anteil alternativer Antriebe. Davon 40% in den nächsten fünf Jahren. “Auch diese Tatsache deckt sich mit unseren Erfahrungen. Prüfstände für konventionelle Antriebe wie Otto- oder Dieselmotoren werden zwar weiterhin nachgefragt, die Anforderungen gehen aber mit deutlich steigender Tendenz zu innovativen Konzepten, die auch ebenso geprüft und getestet werden müssen.

Technogerma Systems GmbH (TGS) mit Standort Darmstadt ist ein internationaler Spezialist für den schlüsselfertigen Bau von Motoren-, Antriebs- und Sonderprüfständen. Neben Prüfsystemen für PKW- und Nutzfahrzeugantriebe, bietet das Unternehmen auch Konzepte auf Kundenwunsch, wie die Kälteprüfung bei bis zu 25 Grad unter Null oder auch Prüfstandsanwendungen für einzelne Aggregate.

Tags:

Kommentare sind geschlossen