Mitfahrangebote senken die Autokosten

15 Jan 10:56 am

Das Bundesfinanzministerium freut sich jedes Jahr über sprichwörtlich sprudelnde Einnahmen aus der Mineralölsteuer. Finanziert werden diese durch die Millionen von Autofahrer/innen in ganz Deutschland welche die Kassen des Staates mit Ihrer Autotankfüllung unterstützen. Dabei kann man unterwegs auf den Straßen durch die Mitnahme von Reisenden und das Anbieten von Mitfahrangebote auf Mitfahrangebot.de bares Geld sparen und somit zur Entlastung der Haushaltskasse aktiv seinen Beitrag leisten. Wie dies im Detail funktioniert wird Dir nachfolgend erklärt!

Wie die Teilnahme an Mitfahrzentralen funktioniert

Auf dem Internetmarkt der Mitfahrzentralen tummeln sich mittlerweile mehr als 10 Services von denen 2 auf kurze Sicht kostenpflichtig werden bzw. bereits sind. Klar wenn Investoren Anteile an Mitfahrbörsen kaufen, dass auf lange Sicht eine Rendite erzielt werden soll. Wichtig bei der Auswahl der richtigen Plattform ist der Kostenfaktor. Aus diesem Grund nur auf Portalen anmelden welche 100% kostenlos und gratis funktionieren, wie z.B. das oben vorgestellte Mitfahrangebot.de – die Einführung eines „Buchungssystems“ bei welchem 11% des Fahrpreises an den Betreiber fließen wird lt. dem aktuellen Inhaber nicht stattfinden.
Innerdeutsche Strecken immer gut frequentiert
Ist die Registrierung in wenigen Schritten durchgeführt gibt man einfach ein Mitfahrangebot auf seiner Route ein. Die größte Nachfrage besteht natürlich auf innerdeutschen Streckenverbindungen wie z.B. Berlin – Köln oder München Stuttgart. Hier suchen tausende Mitfahrer/innen jeden Tag nach passenden Angeboten. Zu jeder Fahrt kann man im Inserat eine kleine Zusatzinfo der sogenannte „Beschreibungstext“ zur Fahrt veröffentlichen. Hier kann auf den Treffpunkt und das Gepäck näher eingegangen werden. Die wichtigste Angabe ist zweifelsfrei der Mitfahrpreis, denn anhand von diesem Kriterium entscheiden die meisten Interessent/innen ihre finale Zusage zu einer Autofahrt. Klar dass möglichst billige Angebot zweifelsfrei von der mobilen Zielgruppe favorisiert werden.


Der Tank ist leer – Ihr Portemonnaie gut gefüllt

Stellen Sie sich vor, man fährt mehr als 600 Kilometer als Anbieter einer Mitfahrgelegenheit von Hamburg nach Freiburg im Breisgau und das kostet keinen Cent! Durch das Prinzip „MITFAHREN“ zahlt jede Person welche sich entscheidet mit Ihnen im PKW zu fahren einen Betrag pro 100 Kilometer an Sie. Aktuell sind das ca. 5 Euro – fahren auf einer Strecke von 600 Kilometern drei Menschen mit Ihnen mit ergibt dies einen Betrag von 30 € pro Person und insgesamt 90 Euros.

Diese Einnahmen entlastet die nächste Tankfüllung zu 100% und evtl. bleibt ein kleiner Betrag für anfallende Reparaturen oder PKW Ersatzteile übrig. Dann Hand auf das Herz: Mobilität und das Thema Autofahren sind zu einer finanziell kostspieligen Angelegenheit geworden. Viele Bundesbürger/innen sparen bereits am Essen damit das Geld für den Sprit reicht. Schluss damit – Ressourcen teilen und die Umweltemissionen senken durch die gemeinschaftliche Teilnahme an Mitfahrangeboten!

Kommentare sind geschlossen