Neue Mercedes-Benz C-Klasse, die gelungenen Überraschung

19 Mrz 3:18 pm
Mercedes-Benz C-Klasse

Die kleinere Mercedes-Benz C-Klasse Baureihe ist schon seit einigen Jahren mit rund 400.000 Stück der Beststeller im Hause der Schwaben und hat die E-Klasse von der Spitze der Verkaufszahlen verdrängt. Nun kommt eine komplett erneuerte Modellgeneration des Erfolgswagens von Mercedes auf den Markt und sorgt für eine gelungene Überraschung und für großes Erstaunen unter den Anhängern der Marke.

C-Klasse, klassisch, aber auch markant dynamisch

Die, für Mercedes Maßstäbe ziemlich kleine, zirka 4,7 Meter lange, viertürige Limousine hat ein markantes und dynamisch sportliches Blechkleid bekommen, das auch mit seinen klassischen Proportionen erzeugen kann. Die neue C-Klasse von Mercedes-Benz ist um gute 10 cm länger als sein Vorgänger und bietet dadurch vor allem den Passagieren im Fond und im Gepäckraum wesentlich mehr Platz. Trotzdem ist es gelungen, das Gewicht des Wagens um fast 100 kg zu verringern. Möglich wurde das durch einen forcierten Einsatz von Aluminium. Das Design orientiert sich mit seiner Gestaltung von Front und Heck und den griffigen Sicken und Kanten stark an der aktuelle Top Klasse von Mercedes-Benz. Ein moderner und auffälliger Kühlergrill präsentiert das aktuelle Gesicht der Marke und ein Blick auf die schräge LED Heckleuchte lässt Erinnerungen an die S-Klasse wach werden.
Das Interieur ist ebenfalls überraschend nobel gestaltet, überzeugt durch hochwertige, bestens verarbeitete Materialen und sorgt damit für den hohen Wohlfühlfaktor, der in dem Wagen vorherrscht. Zu Recht spricht Mercedes hier von einer neuen Premium Mittelklasse, die neue Maßstäbe in ihrem Segment setzt.

Höchste Effizienz durch moderne Benzin-, Diesel- und Hybridtechnik

Am Anfang wird der Wagen mit zwei Benzinmotoren angeboten. Der C180 liefert 156 PS, der C200 um 30 PS mehr. Als Selbstzünder bietet der C220 Blue Tec rund 170 Diesel PS. In Zukunft ergänzt ein kleiner, noch sparsamerer 1,6 Liter Diesel mit 115 oder 136 PS die Palette der Selbstzünder. Gespannt darf man auch auf die angekündigten Hybrid Modelle, darunter auch eine Plugin Variante, sein. Auch beim Fahrwerk beschreitet Mercedes neue Wege und bietet erstmals auf Wunsch eine Luftfederung an. Das normale Fahrwerk wurde ebenfalls stark optimiert. Der hervorragende Abroll- und Federungskomfort trägt zusammen mit den sehr guten Sitzen zur besten Langstreckentauglichkeit bei.
Mercedes legt die Latte mit der neuen Mitteklasse sehr hoch und zeigt, dass ein kleineres Fahrzeug in diesem Fall nicht nur die bessere, sondern auch die ökonomischere Wahl darstellen kann.
Foto: ampnet

Kommentare sind geschlossen