Öko und PS-stark? Bisher ein Ding der Unmöglichkeit in der Autobranche

06 Feb 10:00 am

Kam die Sprache bisher auf ökologische Autos, ging es hauptsächlich um elektrobetriebene Fahrzeuge für den Stadtverkehr. Sie waren klein und relativ langsam. Diese Zeiten sind nun endgültig vorbei. Jetzt erobert der Fisker Karma den Markt. Zuvor ein paar Eckdaten: zwei Elektromotoren mit jeweils 204 PS, von 0 auf 100 in 7,9 Sekunden, Taste für die Zuschaltung eines Turbo-Vierzylinders mit 260 PS (ähnlich dem Chevrolet Volt und dem Opel Ampera), von 0 auf 100 dann in 5,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit mit Elektromotoren 153 km/h, mit Turbo-Vierzylinder 200 km/h. Das erst einmal die wesentlichen Zahlen zum Fisker Karma.

Leider ist der „ökologisch – wertvolle“ Flitzer lediglich bei sieben Händlern in Deutschland bestellbar und das zum stolzen Preis von 101.800 Euro. Vier Jahre Entwicklung stecken in dem Oberklasse-Fahrzeug. Hier fahren ebenfalls der Audi A7 und der Mercedes CLS mit. Sie sind für wesentlich weniger Geld als der Fisker Karma zu haben. Dafür lässt sich mit ihnen Spaß an der Geschwindigkeit und umweltfreundliches Fahren schlechter zusammenbringen.

Der Karma ist gut fünf Meter lang und wiegt mehr als zwei Tonnen. Schwerstarbeit also für die beiden Elektromotoren. Trotzdem schaffen sie es mühelos und ohne dabei laut zu werden, den Koloss angemessen zu beschleunigen. Der Hersteller spricht vom „Stealth Mode“, in welchem sich der Karma währenddessen befindet. Nach diesem Auto dreht man sich wegen des auffälligen Designs um, und nicht wegen gequälten Motorengeräuschen, die große Anstrengung unter der Haube vermuten lassen.

Obgleich der Fisker Karma überaus sportlich ist, geht das nicht zulasten des Spritverbrauchs. Im Gegenteil: Der Karma hält zwar mühelos mit manchem Sportwagen und vielen Modellen aus der Oberklasse mit, beim Spritverbrauch ist er jedoch ein ganz Kleiner. Auf 100 km benötigt er gerade einmal 2,4 Liter. Das schafft nicht einmal ein Kleinwagen. Der Grund liegt im Stromverbrauch zu Anfang der Fahrt. Die Emissionswerte des Karma pendeln sich bei 83 g/km ein. Bezieht er zudem Ökostrom, ist er ein absoluter Saubermann.

Bildquelle: Autoviva.com / Flickr

Tags: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen