BMW M235i Allradantrieb

02 Jun 3:21 pm
Der BMW m235i

Foto: ampnet

Der BMW M235i ist der Nachfolger des 1er Coupé, der mit seinen 325 PS sechs PS stärker ist als der M134i, das Modell von dem der M235i abstammt. Der M235i ist zudem elf Zentimeter länger als die Limousine und erreicht so eine stattliche Länge von 4,43 Metern. Verglichen mit seinem Vorgängermodell hat er sogar um sieben Zentimeter zugelegt. Der Radstand hat um drei Zentimeter zugelegt, was dafür sorgen soll, dass das Platzangebot üppiger ist. Jedoch sollte hier beachtet werden, dass es sich beim Ausgangsniveau um einen zweisitzigen Fond handelt. Aus diesem Grund bleibt es auch im Nachfolger recht eng. Vorne jedoch passt alles, was jedoch kein Wunder ist, da es sich um einen 1er BMW in einem neuen Gewand handelt.

Die technischen Details des BMW M235i

Das Coupé wurde durch BMW mit einigem modernen Infotainment aufgerüstet. Dazu gehören internetbasierte Dienste und zahlreiche Assistenzsysteme. Zu diesen Assistenzsystemen gehören die Verkehrszeichenerkennung, das Spurverlassenswarnsystem und die Totwinkerkennung. Daneben verfügt der BMW über eine ausgeglichene Gewichtsverteilung, ein Sechsganggetriebe und ein Sechszylinder-Triebwerk, drei Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment liegt bei 450. Bislang verfügte der BMW M235i über einen Heckantrieb. Vergleichbare Modelle wie der Audi S3 Coupe und der Mercedes CLA 45 AMG verfügen im Falle des Audi über einen quattro / Allradantrieb und im Falle des Mercedes über einen 4MATIC / Allradantrieb. Wie die beiden Vergleichsmodelle erreicht der BMW M235i eine maximale Geschwindigkeit von 250 km/h. Insgesamt verfügt der M235i über bessere Leistungen als der Audi S3 Coupé, ist jedoch auch preislich in der Basisausstattung etwa 6000 Euro teurer. Noch mal 10.000 Euro muss man für den Mercedes CLA 45 AMG zahlen, jedoch ist hier das Kofferraumvolumen mit 470 Litern um 80 Liter größer als beim BMW M235i. Der Mercedes braucht, um von 0 auf 100 km/h zu kommen nur 4,6 Sekunden, beim BMW M235i sind es 4,8 Sekunden und beim Audi S3 dauert es 5,1 Sekunden. Jedoch hat der BMW M235i im Vergleich zu den anderen beiden Fahrzeugen mit 7,6 Litern/100 Kilometer kombiniert einen sehr hohen Verbrauch. Was dem BMW M235i bislang im Vergleich zu seinen beiden Konkurrenten noch fehlte, war der Allradantrieb.

BMW M235i bekommt Allradantrieb

Zum Sommer spendiert BMW seinem BMW M235i einen Allradantrieb. Damit ist xDrive erstmalig auch für die BMW 2er-Reihe verfügbar. Der BMW, der mit 240 kW und 326 PS ausgestattet ist schafft es somit von 0 auf 100 in nur noch 4,6 Sekunden. Damit kann er sich um 0,2 Sekunden verbessern und ist nun genauso schnell wie das vergleichbare Mercedes-Modell. Damit ist dieses Modell mit Allradantrieb schneller als das Modell mit Heckantrieb und einem Automatik-Getriebe. Jedoch liegt hier der Kraftstoffverbrauch nun bei 7,8 Litern pro 100 Kilometer kombiniert und einem CO2-Wert von 182 Gramm pro gefahrenem Kilometer. Damit ist es dem Hersteller gelungen, das Modell im Bezug auf den Antrieb nachzurüsten. Jedoch ging das auf Kosten des Verbrauchs, der ohnehin schon höher lag als bei den Konkurrenzmodellen. Wer jedoch Wert auf Allradantrieb und Geschwindigkeit legt, der dürfte am Allradantrieb Gefallen finden.

Kommentare sind geschlossen