Sportlich von hinten bis vorne – Zubehör für den Mazda 3

09 Mai 11:17 am
Mazda3

Das neue Mazda 3 Modell ist bereits in einer äußerst sportlichen KODO Design-Optik erschienen aber bietet noch sehr viel Potential für die vielberühmte Extraportion Individualität. Für diejenigen, die ihr Modell gerne etwas sportlicher Designen möchten, bietet der Mazda Händler eine große Auswahl an Zubehör, welches sowohl für das Schrägheck als auch für die Limousine verfügbar ist und dem Fahrzeug einen wesentlich dynamischeren Auftritt verleiht. Sportliche Anbauteile bieten sehr viele Möglichkeiten für die individuelle Anpassung passend zur Außenfarbe des jeweiligen Mazda 3 Modells. Bereits ab Werk sind die die Teile montagefertig in schwarz gehalten, sodass zu jeder Autofarbe ein passender Kontrast gesetzt werden kann.

Sportlich von hinten bis vorne

Sowohl für das Schrägheck als auch für die Limousine ist ein Spoiler verfügbar, der dem Mazda 3 Modell einen extrem sportlichen Auftritt verleiht. Tuningfreunde werden hier vollends auf ihre Kosten kommen, denn der Spoiler ist bereits äußerst kostengünstig zu erwerben. 390 Euro müssen die Besitzer der fünftürigen Schrägheck-Version für den Dachkantenspoiler investieren. Bei der Limousine kann der Spoiler einfach auf den Kofferraumdeckel ebenfalls für 390 Euro montiert werden, was den perfekten Mix aus Stil und Sportlichkeit in sich vereint. Für die viertürige Limousine ist der Heckspoiler “Lip Type” für 390 Euro erhältlich.

Als weitere Option für die Sportlichkeit ist die Frontschütze für 390 Euro erhältlich. Sie gibt der bereits sportlich wirkenden Front des Fahrzeugs noch einen zusätzlichen Touch und betont diese dezent, ohne dabei optisch zu aufdringlich zu wirken. Dennoch wirkt das Fahrzeug durch die Frontschütze etwas aggressiver. Dieser Punkt lässt sich mit einer Seitendschwellerverkleidung für 390 Euro nochmals betonen. Wer diese beiden Modifizierungen schon für gut befindet, der kommt auch an einem Sportendschalldämpfer mit zwei Endrohren aus Chrom für 499 Euro letztlich nicht vorbei. Für die Fahrwerksseite gibt es beim Mazda Händler 18″ Leichtmetallfelgen für 185 Euro, welche natürlich nur mit einem Sportfedersatz für 203 Euro letztlich komplett ist. Dieser Sportfedersatz führt zu einer Absenkung des Mazda Modells um 30 Millimeter, sodass hier das Prinzip “kleiner, sportlicher, aggressiver” nahtlos fortgesetzt wird.

Damit jedoch nicht genug, wer sein Mazda Modell noch sportlicher gestalten möchte findet im Internet eine große Auswahl an Herstellern, die viel zusätzliches Zubehör in ihrem Sortiment führen. Der Mazda 3 ist ohnehin schon sehr sportlich aber für ein gänzlich individuelles Fahrzeug sind Modifikationen unerlässlich. Die Möglichkeiten sind zahlreich sodass der Kreativität des Fahrzeugbesitzers keine nennenswerten Grenzen gesetzt sind. Wer sein Auto liebt, investiert in sein “Baby” auch gerne Mal den einen oder anderen Euro mehr!
Foto: Ampnet

Kommentare sind geschlossen